Our Blog

Genaue Abrechnung von Interviewern

Eine immer genaue und pünktliche Abrechnung von Interviewern in marktforschenden Unternehmen ist eine der größten Herausforderungen, vor denen datenerhebende Marktforscher oft stehen. Erhalten Interviewer zu spät ihre Vergütung, geraten sie in ein Liquiditätsproblem und suchen nach einer verlässlicheren Alternative. Stimmt der Betrag nicht (genau), wird die Berechnung hinterfragt und Interviewer fühlen sich übervorteilt und ausgenutzt. Konsequenz ist neben einem erhöhtem Aufwand für die Supervisoren zur (Er-)Klärung eine hohe Fluktuation und Stärkung der lokalen Mitbewerber. Gleichzeitig steigt der Aufwand mit der Komplexität des verwendeten Modells.

Abrechnung von Interviewern

Korrekturen sind aufwändig und unnötig

Verschiedene Modelle sind für die Abrechnung von Interviewern in den Instituten im Einsatz. Das jeweils angewandte Verfahren ist abhängig von der Unternehmensausrichtung (also den durchgeführten Projekttypen und damit den Anforderungen an die Interviewer), dem Standort des Instituts und der gelebten Unternehmensphilosophie.

Freiberufliche Interviewer

Die Vergütung für freiberuflich tätige Interviewer erfolgt häufig auf Basis von:

  • Anzahl der Interviews (completes)
  • Ergebnisabhängig (Dispositionscode / Result Code / Tip Code / Call Outcome)
  • Effektive Arbeitszeit (Zeit am Telefon)
  • Kombination aus Zeit und Interviews / Ergebnis
  • Zulagen (Bonus, Incentive, Kompensation von Ausfallzeiten, …)

Je nach Ansässigkeit des Unternehmens besteht die Möglichkeit, die Abrechnung von Interviewern regelmäßig für die geleistete Arbeit per Banküberweisung durchzuführen. Dies kann direkt elektronisch per SEPA erfolgen. Alternativ stellen Interviewer dem Marktforscher eine Rechnung über geleistete Arbeit. Diese müssen dann händisch geprüft und mit den eigenen vorliegenden Daten abgeglichen werden, bevor der Geldtransfer erfolgen kann. Dem erhöhten Aufwand steht eine geringfügig bessere Liquidität gegenüber.

Festangestellte Interviewer (Minijob, Midijob, Kurzfristig beschäftigt, Teilzeit, Vollzeit) ohne Arbeitszeitkonto (Stundenkonto)

Kann ein Teil des Projektrisikos oft an freiberufliche Interviewer ausgelagert werden, basiert die Vergütung von Festangestellten auf einer ausgleichenden Berechnung, da oft unproduktive Zeiten ebenfalls bezahlt werden.

  • Arbeitszeit (mit oder ohne Pausen)
  • Kombination aus Zeit und Interviews / Ergebnis
  • Zulagen (Bonus, Incentive, …)
  • Urlaubsanspruch

Die Überweisung der erarbeiten Beträge erfolgt regelmäßig direkt aus der verwendeten Lohnbuchhaltungs-Software, wo die Berechnung der Lohnnebenkosten, sowie die Meldung an das Finanzamt gleich automatisch mit erfolgen kann.

Festangestellte Interviewer (Minijob, Midijob, Kurzfristig beschäftigt, Teilzeit, Vollzeit) mit Arbeitszeitkonto (Stundenkonto)

Im Gegensatz zur Berechnung ohne Arbeitszeitkonto werden in den nachfolgenden Modellen die erarbeiteten und die ausbezahlten Stunden gegenübergestellt. Konnte also in den obigen Modellen die Berechnung der Auszahlungsbeträge variabel anhand der erarbeiteten Zeiten und/oder Interviews erfolgen, bleibt hier der ausbezahlte Betrag konstant. Somit ist auch eine Verschuldung des Interviewers möglich, also z. B. das Auszahlen von mehr als den geleisteten Stunden.

  • Arbeitszeit (mit oder ohne Pausen)
  • Zulagen (Bonus, Incentive, …)
  • Urlaubsanspruch

Die Überweisung der erarbeiten Beträge erfolgt regelmäßig direkt aus der verwendeten Lohnbuchhaltungs-Software, wo die Berechnung der Lohnnebenkosten, sowie die Meldung an das Finanzamt gleich automatisch mit erfolgen kann.

 

Effiziente Abrechnung von Interviewern

run-e vereinfacht und beschleunigt mit der MR Orga Suite den komplexen Prozess der Abrechnung von Interviewern in marktforschenden Instituten deutlich. So wird die Berechnung individuell nach Unternehmensanforderung und in Sekundenbruchteilen durchgeführt, sowie über integrierte Schnittstellen an das Geldinstitut oder die eingesetzte Lohnbuchhaltungs-Software weitergeleitet. Unternehmen mit Telefonstudio (CATI) können zudem auf integrierte Schnittstellen zu führenden Befragungssystemen zurückgreifen, so daß eine Mehrfacheingabe der Abrechnungsdaten vermieden und der Gesamtprozess automatisiert wird

Im Effekt erhalten alle Interviewer eine pünktliche und genaue Vergütung – wie sie es erwarten – und die lokalen Mitbewerber werden nicht mit geschulten Interviewern gestärkt.

Die MR Orga Suite wird mit bereits in der Basisversion mit verschiedenen Schnittstellen ausgeliefert und kann individuell erweitert werden.

Tags: , , , , , , ,

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!